Praktikumsbericht  der  4b

Verfasst von Nico  Meir:

Vom 11.11.2019 bis zum 14.11.2019 fanden heuer die „Berufspraktischen Tage“ an unserer Schule statt. Da wir im Unterrichtsgegenstand  „Brufsorientierung“ schon theoretisch gut darauf vorbereitet wurden, wussten wir alle schon ungefähr was auf uns zukommen wird. Nicht nur für mich, sondern für jeden einzelnen unserer Klasse waren diese praxisnahen Tage eine wundervolle und wertvolle Erfahrung für unsere Zukunft! Am letzten Tag der “Schnupperwoche“ wurde gemeinsam mit unserem Klassenvorstand unsere Praktikumsmappe besprochen. Ich persönlich  fand den abschließenden Sitzkreis den wir bildeten sehr toll, da jeder meiner Kolleginnen und Kollegen aus der Klasse seine Erfahrungen von seinem Erlebten in dieser Woche mitteilen konnte. 

 

Hier noch einige Worte von Klassenkameradinnen und Klassenkameraden der 4b zu den Berufspraktischen Tagen 2019:

Haris:  „Mir hat diese Woche sehr gut gefallen da ich die Möglichkeit hatte erste berufliche Erfahrungen als Einzelhandelskaufmann zu schnuppern! Ob es wirklich mein Beruf für die Zukunft wird weiß ich aber noch nicht genau.“

Leonie:  „Ich durfte im elterlichen Betrieb, einem Harmonikabau mitarbeiten. Nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch konnte ich viele neue Eindrücke dieses Berufes gewinnen und viele neue Erfahrungen sammeln.“


Peace - day in Tainach

 

zu den Bildern

Kennenlerntage 1 Salzmann und 1 Krapesch vom 5.10.-7.10.2016

 

Unsere erste gemeinsame Klassenfahrt in den Styrassic Park in Bad Gleichenberg, Steiermark, war für alle ein ganz besonderes Erlebnis.

 

Im Mittelpunkt dieser Tage stand der Aufbau einer guten Klassengemeinschaft, sportliche Aktivitäten und vor allem ganz viel Spaß. In diesen drei Tagen hatten wir die Möglichkeit uns noch besser kennen zu lernen und wir konnten auch neue Freundschaften schließen. In verschiedenen Teamaufgaben lernten wir unsere Grenzen kennen, aber auch, dass man Verantwortung gegenüber seinen Mitschüler_innen übernehmen muss.

 

Die lustigste Aufgabe war mit dem Klassenteam ein Floß gemeinsam zu bauen und anschließend am hauseigenen See zu paddeln. Bei dieser Aufgabe mussten wir viel überlegen und das Floßbauen raubte uns teilweise den letzten Nerv. Aber das Ergebnis war toll und die Fahrt am See ein großes Vergnügen.

 

Unsere ersten Kletterversuche konnten wir in einem Klettergarten machen. Mit viel Geschick mussten wir uns über Hindernisse seilen. Auch das Klettern auf Kisten war ein gutes Vertrauensspiel-so schafften wir den Rekord von 20 aufeinander gestapelten Kisten.

 

Im Styrassic Park gab es viele Attraktionen. Die Hauptdarsteller waren wohl die 85 Dinosaurier, die wir in Lebensgröße kennenlernen durften. Wir konnten die Geschichte, die zum Aussterben der Saurier führte, hautnah mitverfolgen.

 

In der Freizeit waren wir meistens am Spielplatz unterwegs, da es dort eine Riesen-Dschungel-Rutsche gab. Aber nicht nur das....Außerdem gab es ein Karussell, einen Vulkan und den beliebten Flying Fox.

 

Gerne verbrachten wir auch Zeit in unseren Zimmern, denn es war nicht einfach nur ein Zimmer, sondern eine Baumhütte.

 

Auf der Heimreise machten wir noch einen Stop in der Zotter Schokoladen Fabrik. Das war wohl ein krönender und süßer Abschluss.

 

Glücklich und mit vielen Erlebnissen und Abenteuern im Gepäck kamen wir am Freitag Nachmittag wieder in Klagenfurt an.

zu den Bildern