Sprachliche und kulturelle Vielfalt repräsentieren universelle Werte, die Einheit und Zusammenhalt einer Gesellschaft stärken. Laut UNESCO sollen alle Menschen dazu befähigt werden, neben der Erst- bzw. Muttersprache eine nationale sowie eine internationale Sprache zu beherrschen.

Sprachkompetenz ist eine zentrale Zugangsqualifikation im Alpe-Adria-Raum bzw. im EU-Raum. Weiters sollen die Weiterentwicklung der Erst- oder Muttersprache der "Halbssprachigkeit" (Semiligualismus) speziell bei den SchülerInnen mit Migrationshintergrund entgegenwirken und somit die Bildungs- und Karrierechancen verbessert werden. Die Ressourcen, welche die SchülerInnen mitbringen (Erstprache), sollen als Stärken herausgearbeitet und darauf basierend Mehrsprachigkeit entwickelt werden.

 

  • Englisch Kommunikationstraining
  • Slowenisch
  • BKS - Bosnisch Kroatisch Serbisch